Tieferen Zugang Zu Goethes Faust

35 affirmationen für alle folge 120 stadler

Der Unzulässigkeit des Vakuums in, was zu des Euters der Kuh ehrwürdig oder dem Erscheinen des Blutes in der Milch bringen kann; der Glaser auf. Die Arbeit melk- soll der physiologischen Norm des Organismus der Kuh entsprechen.

reguliert nur ihre Zahl. Die Eichhörner der Milch bilden sich aus den Aminosäuren des Plasmas des Blutes; der Milchzucker (der Laktosen — aus der Glukose des Blutes und (des Tieres die Stärke, die sich in der Leber befindet. Das Milchfett aus den fettigen Säuren des Plasmas des Blutes, sich bildend in, und aus der Glukose des Blutes.

Der bedingte Reflex auf wird und bei den Tieren unter Einfluß bestimmt, nicht sich ändernd des Tages auf dem Viehhof produziert. Dabei entsteht der sogenannte dynamische Stereotyp, dessen Verstoß den Reflex bremst und schwächt die Tätigkeit milch-.

Das mechanische Melken der Kühe. Alle Mängel hand- werden beim mechanischen Melken der Kühe entfernt. Es ist in der Mehrheit der grossen Sowchose und der Kolchose verbreitet. Das mechanische Melken erleichtert das Werk der Melkerinnen, erhöht seine Produktivität in Mal, was zur Selbstkostenverringerung der Milch führt. Bei den Melken bekommen die qualitätsgerechte Milch: es handelt aus dem Euter ins geschlossene System berührt sich mit der äußerlichen Umgebung nicht. ­ der Melkerinnen beim mechanischen Melken besteht in der Vorbereitung der Kühe auf das Melken (, die Massage des Euters, der ersten Strahlen, das Anziehen der Melkglaser auf des Euters, die Beobachtung der Arbeit des Melkwagens und in ihrer termingemäßen Abschaltung. Nach der Abnahme der Glaser prüfen die Fülle die Kühe bei der leichten Massage des Euters. Manchmal die Kuh mit dem Wagen nach der Massage des Euters. Das mechanische Melken der Kuh dauert gewöhnlich 4—7 Minen, wobei für 1 Minen neben 1 kg der Milch.

Die Mängel des Handmelkens: gleichzeitig ist es nur von zwei, während der Reflex sofort auf das ganze Euter der Kuh möglich; die in den offenen Eimer handelnde Milch wird verschmutzt; das Melken ist mit groß des Werkes verknüpft; für den Wechsel eine Melkerin gewöhnlich nur 10—12 Kühe.

Es ist bestimmt, dass im Zytoplasma der Käfige der Alveolen die Umgestaltung der mit dem Blut handelnden Nährstoffe geschieht. Von ihnen hier entstehen die in der chemischen Beziehung neuen Nährstoffe — das Eichhorn, die Fette und die Kohlenhydrate der Milch. Nur die Mineralsalze und die Vitamine handeln aus dem Blut in der fertigen Art;